Logo
Home Mobil-Menü

Die Paella

Die Paella wird von vielen Spaniern auf einem offenen, vorwiegend im Freien gemachten Feuer, am Wochenende für die ganze Familie zubereitet und ist traditionell ein valencianisches Gericht. Sie wird mittags gegessen und nicht am Abend. Gegessen wird sie oft direkt aus der Pfanne. In jedem Supermarkt kann man eine Paella-Pfanne und den dazugehörigen Brenner kaufen. Es geht natürlich auch auf jeder Gasflamme, vorausgesetzt die Pfanne passt.

 

Ein­kaufs­lis­te: Pa­el­la ca. f. 4 Per­so­nen

Pre­pa­ra­do de Pa­el­la (in der Tief­kült­u­he Su­per­markt), ca.300 g Ka­nin­chen oder Huhn, ca.200 g Tin­ten­fisch­rin­ge, 300 g Gam­bas, 1 gr. Zwie­bel, Knob­lauch, Fisch­fond von Knorr o.ä.,300 g Ge­mü­se(Pa­pri­ca rot u.güne,Möhre,Pe­ter­si­lie, Boh­nen etc), Co­lo­r­an­te (als Sa­fran­er­satz im Ge­wür­re­gal), 1 kl. Dose Erb­sen, 1 kleine getrocknete Chillischote, 250 g Reis oder Fideua-Nu­deln.  Fideua-Nu­deln sind dünne klei­ne Nu­deln. In Deutsch­land ähn­lich den Fa­den­nu­deln in der Rind­fleisch­sup­pe.

Co­lo­r­an­te be­kommt man nur in Spa­ni­en. In guten Fach­ge­schäf­ten in Deutsch­land ist aber ähn­li­ches zu be­kom­men.

Pre­pa­ra­do de Pa­el­la ist in etwa das glei­che wie Mee­res­früch­te aus dem Tief­kühl­re­gal in Deutsch­land.


 

Zu­be­rei­tung:

1.Zuerst die Mu­scheln aus dem Pre­pa­ra­do de Pa­el­la her­aus­neh­men und zur Seite stel­len.

2.In einem se­pa­ra­ten Topf zwei Wür­fel von dem Fisch­fond auf­lö­sen

3.In der Pfan­ne Zwie­beln, Knob­lauch, Tin­ten­fisch­rin­ge, Ka­nin­chen  (oder Huhn ) in klei­nen Stü­cken an­bra­ten. Sal­zen und mit Pfef­fer oder Chili ab­schme­cken. Wenn das Fleisch an­fängt braun zu wer­den, das Pre­pa­ra­do de Pa­el­la und die Lor­beer­blät­ter zu­ge­ben.

 

Ge­mü­se in die Pfan­ne geben. 

Gam­bas und die Mu­scheln zu­ge­ben

Die Pfan­ne mit dem Fisch­fond bis fast zum Rand fül­len. Wenn alles gut an­ge­schwitzt ist, je eine Dose To­ma­ten und Erb­sen zu­ge­ben. Ein wenig Co­lo­r­an­te der gel­ben Farbe wegen bei­ge­ben.

 

 

 

Fideua-Nu­deln oder Reis in die Pfan­ne geben und ein­mal alles leicht un­ter­he­ben.

Die Mu­scheln mit der Spit­ze rund­her­um ein­ste­cken.

Auf klei­ner Flam­me wei­ter garen, so dass es nur noch ganz leicht bro­delt, auf kei­nen Fall mehr rüh­ren. So­bald die Flüs­sig­keit fast ein­ge­kocht ist und der Reis oder die Nu­deln weich sind, ist die Pa­el­la fer­tig

Fideua-Nu­deln

Knoblauch, Lorbeerblatt, Zwiebeln,

Öl, Tomaten, Erbsen

Preparado de Paella

Colorante

Fischfond

Nächstes Thema:  Kontakt